KoSI-Lab Dortmund

In Dortmund starten wir ab Herbst 2017 mit einem Labor sozialer Innovation. Seien Sie dabei!

Dortmund ist als Oberzentrum des westfälischen Ruhrgebiets ein moderner Wirtschafts-, Technologie- und Lebensstandort mit ca. 600.000 Einwohnern.

Die Stadt hat ihre montanindustrielle Vergangenheit hinter sich gelassen und sich in den letzten Jahren zu einem ökonomischen „Tausendfüßler“ mit einer diversifizierten, technologieorientierten und mittelständischen Wirtschaftsstruktur entwickelt. Viele kleine und junge Unternehmen in einem breiten Branchenspektrum prägen heute den Standort. Mittlerweile arbeiten mehr als drei Viertel aller Beschäftigten Dortmunds im tertiären Sektor. Dortmund ist heute Sitz von sechs Hochschulen mit rund 50.000 Studierenden sowie zahlreicher renommierter Forschungsinstitute.

Dortmund hat den montanindustriell ausgelösten Strukturwandel gut bewältigt und Innovationskraft bewiesen. Dennoch steht die Stadt mitten in weiteren Umbruchprozessen: Überbleibsel des klassischen Strukturwandels ist die Langzeitarbeitslosigkeit, die durch einen Mangel an adäquaten Arbeitsplätzen begründet ist. Dortmund hat eine der niedrigsten Industrialisierungsquoten aller großen Städte. Somit fällt es besonders schwer, niedrigqualifizierte Arbeitsplätze zu bieten, denn trotz der zahlreichen Angebote im Bereich der Qualifizierung konnten viele Menschen für eine Verbesserung ihrer Qualifikation nicht erreicht werden.

Nach wie vor liegt die Arbeitslosenquote in Dortmund deutlich über dem Bundesdurchschnitt. Darüber hinaus zeichnet sich eine kontinuierlich steigende Zuwanderung von Menschen ab, die besondere Unterstützung benötigen. Die Integration von Flüchtlingen wird die Stadt zukünftig vor große Herausforderungen stellen. Der Erwerb von notwendigen Deutschkenntnissen wird die Integration in den Arbeitsmarkt verzögern. Adäquate Arbeitsplätze auf allen Qualifikationsebenen sind außerdem nicht hinreichend vorhanden. Zudem ist Dortmund seit einigen Jahren Ziel vieler Migranten aus Südosteuropa.

Neuentwicklung durch einen kommunalen Impulsgeber in Dortmund: Die Wirtschaftsförderung unternimmt die Neuentwicklung eines Labors als Treiber und Katalysator sozialer Innovation für die Felder nachhaltige Stadtentwicklung, Demografiefestigkeit und neue Arbeit. Das Labor wird eingebettet in die Dialogstrukturen des „Dortmunder Konsenses“ – der erprobten, breiten Kooperation zwischen den relevanten Akteuren der Stadtgesellschaft – und zudem angelehnt an die aktuellen politischen Initiativen der Stadt.

Kontakt

Eva Wascher
Wissenschaftliche Mitarbeiterin
Sozialforschungsstelle Dortmund

Tel: 0231 8596-221
Email:

 

Katharina Schrot
Wissenschaftliche Mitarbeiterin
Sozialforschungsstelle Dortmund

Tel: 0231 8596-201
Email:

 

 

 

Joachim Beyer
Wirtschaftsförderung Dortmund

Tel: 0231 50 2 28-51
Email:

 

Oliver Walter
Wirtschaftsförderung Dortmund

Tel: 0231 50 2 92-15
Email:

 

Charlotte Höfinghoff
Wirtschaftsförderung Dortmund

Tel: 0231 50 2 98-77
Email: